Archiv der Kategorie: UNESCO-Beiträge

Projektstart ZUKUNFT DENKEN

Am 25.6. haben wir auf einer Pressekonferenz gemeinsam mit Liesbeth Bakker vom Ideaalwerk (http://ideaalwerk.de/)  offiziell unser Projekt ZUKUNFT DENKEN gestartet. Eine ganze Reihe von politisch, kulturell, wissenschaftlich, pädagogisch und wirtschaftlich engagierten Wuppertalerinnen und Wuppertalern war unserer Einladung in die Aula gefolgt, um sich über die Projektkoordinaten und die Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren.  Im abschließenden Gespräch über Zukunftsvisionen für Wuppertal fanden sich schnell große Schnittmengen: Grüner und gerechter, demokratischer und autofreier solle unsere Stadt werden. Wir danken allen Gästen für ihre wertvollen Anregungen und Beiträge und wir freuen uns über die zugesagte Unterstützung von Andreas Mucke (Oberbürgermeister), Uwe Schneidewind (OB-Kandidat), Helge Lindh (MdB), die Wuppertalbewegung e.V., Kornelia Heger-Wegmann (Station Natur & Umwelt), Uta Atzpodien (Freies NetzWerk Kultur), Björn Borgmann (Künstler),  und zahlreichen anderen.

v.l.n.r. Uta Atzpodien, Helge Lindh, Andreas Mucke

Denn eines ist klar: Wir müssen Zukunft neu denken und gestalten, damit wir angesichts der globalen Krisen überhaupt eine haben. Projektstart ZUKUNFT DENKEN weiterlesen

Vom Projekt in die Struktur – UNESCO-Projektschulen stärken Nachhaltigkeitsprofil

Am 27. und 28. November fanden in Wiesbaden und Hannover die Kick-Off Workshops des neuen Projekts des Netzwerks der UNESCO-Projektschulen statt. 32 Pilotschulen machen sich auf den Weg, ein umfassendes Nachhaltigkeitsprofil an ihren Schulen zu entwickeln und zu verankern.

Wie sieht eine nachhaltige Schule aus? Diese Frage stand im Zentrum beider Veranstaltungen, die die 32 teilnehmenden Schulen aus ganz Deutschland intensiv diskutierten. Ganz im Sinne des Whole-School-Approach waren dabei nicht nur Lehrkräfte anwesend, sondern auch Schulleitungen und Schülerinnen und Schüler …weiterlesen (externe Seite):

https://www.unesco.de/bildung/unesco-projektschulen/unesco-projektschulen-deutschland/nachhaltigkeitsprofile-staerken

Menschenrechtsseminar 2019

In der Woche vom 01. bis zum 05.07.2019 haben wir, Schüler der 10., 11. und 12. Stufe des Ruhrtal-Gymnasiums aus Düren, des Johannes-Rau-Gymnasiums aus Wuppertal, des Robert-Wetzlar-Berufskollegs aus Bonn und des Hansa-Gymnasiums aus Köln uns getroffen, um uns mit dem aktuellen Problem des immensen weltweiten Plastikkonsums und dessen Auswirkung auf Menschen und Umwelt auseinanderzusetzen. Menschenrechtsseminar 2019 weiterlesen

Demokratie lernen heißt Demokratie leben.

Demokratieerziehung einmal anders: Unter dem Symbol der Boxhandschuhe traten Schülerinnen und Schüler der  Jahrgangsstufen EF und Q1 zum Ende des zurückliegenden Schuljahres mit den Politiksprechern M. Kiesel und H. Eickelmann zum Argumentieren über Meinungs- und Religionsfreiheit an. Es galt „Fake-News“ von solider und verlässlicher Information zu scheiden, die eigene Mediennutzung zu hinterfragen und um die Frage, wie die individuellen Grundfreiheiten und verschiedene Positionen politisch in echten Kompromissen bewahrt werden können.

Versiert und hochgelobt von den Schülerinnen und Schülern führten die Politiksprecher mit Hilfe von drei Fachleuten (DDR-Dissident, Journalist, Kirchenvertreter) vor Augen, dass Demokratie immer wieder neu verhandelt werden muss und dass die Hassreden in den sozialen Netzwerken und politischen Debatten unsere Freiheit und Würde zerstört.

Prima Klima? Wohl kaum….

Drei Erdkundekurse besuchten das Klimahaus in Bremerhaven, um im Kontext nachhaltiger Entwicklung Klimaschutzmaßnahmen besser begreifen zu können. Das Klimahaus bietet Simulationsräume verschiedener Klimazonen in jeweils verschiedenen Perspektiven und Fragestellungen an: Sardinien und klimabedingtes Insektensterben, Landwirtschaft im Niger, Bodenschätze in Kamerun,  die Meere vor Alaska, Siedlungsformen in der Antarktis…,- wir durchschritten die Welt von Raum zu Raum. Von der Antarktis nach Samoa führte der Weg durch den Himmel. Wir sahen uns als Stern. Der „bestirnte Himmel über mir“ gebietet Ehrfurcht. Eine großartige, Nachdenklichkeit vermittelnde Exkursion.

Exkursion zum Hof zur Hellen

Wie schon in den letzten Jahren haben die Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen im Frühjahr unseren Kooperationspartner – den Demeterhof „Hof zur Hellen“ – besucht und bekamen hier einen Einblick in die biologisch-dynamische Landwirtschaft.

Passend zur Jahreszeit konnten die Kinder erfahren, wie Stecklinge aussehen, wie Gemüse angepflanzt wird und welche weiteren landwirtschaftlichen Prozesse noch folgen werden. Exkursion zum Hof zur Hellen weiterlesen