Elternbrief des Schuldezernenten zum Schulstart

Beginn des Regelunterrichts unter Beachtung der Corona-Bestimmungen

Sehr geehrte Eltern,

die Stadt Wuppertal hat in den letzten Wochen auch aufgrund der vielen verantwortungsbewussten Bürgerinnen und Bürger die Corona-Krise gut in den Griff bekommen. Allerdings befürchtet der Krisenstab ein deutliches Ansteigen der Infektionszahlen, wenn nicht weiterhin alle bestehenden Regelungen zur Bewältigung der Pandemie uneingeschränkt beachtet werden.

Der Krisenstab der Stadt Wuppertal hat die Schulen daher eindringlich gebeten, Sie als Eltern mit diesem Brief vor dem Schulbeginn wegen der andauernden Corona-Pandemie insbesondere auf die Pflichten aus der Coronaeinreiseverordnung hinzuweisen. Elternbrief des Schuldezernenten zum Schulstart weiterlesen

„Auf ein Wort“ Studiogespräch Träumen – Zukunftsvisionen für ein nachhaltiges Wuppertal vom Ideaalwerk und Ganztags-Gymnasium Johannes Rau

Liesbeth Bakker und Rainer Kokenbrink Foto: Brigitta Hildebrand
Liesbeth Bakker und Rainer Kokenbrink Foto: Brigitta Hildebrand

Als Projekt „Zukunft denken“ stand die Frage im Raum „Wie sieht Ihr Traum von Wuppertal für die Zukunft aus?“ Bei einem ersten Meeting Ende Juni waren viel potentielle Kooperationspartner aus den Stadtteilen aber auch Stadtpolitikerin der Aula des GG Johannes Rau versammelt. Der stellvertretende Schulleiter Rainer Kokenbrink stimmte zusammen mit Liesbeth Bakker vom Büro Ideaalwerk auf ein neues Zukunfts- und Kunstprojekt der Schüler in den beiden kommenden Schuljahren ein. Sie alle wollen etwas für Wuppertal tun und werden sogar von der Robert-Bosch-Stiftung mit 30.000 Euro gefördert. Vor den Ferien ist nach den Ferien, dann soll es losgehen und so darf man gespannt sein, was den Schülern zusammen mit ihrem Kunstlehrer dann so alles einfällt, um Wuppertal noch lebenswerter und nachhaltiger aufzustellen für eine Zukunft, die nicht mehr ganz so rosig aussieht aufgrund von Klimawandel und Pandemien.

Zum Nachhören / TEIL 1 – „TALKultur“-Studiogespräch mit Liesbeth Bakker und Rainer Kokenbrink

Zum Nachhören / TEIL 2 – „TALKultur“-Studiogespräch mit Liesbeth Bakker und Rainer Kokenbrink

Quelle: https://wupper-talkultur.de/aktuell (Abruf am 14.07.2020 um 10:21 Uhr)

Projektstart ZUKUNFT DENKEN

Am 25.6. haben wir auf einer Pressekonferenz gemeinsam mit Liesbeth Bakker vom Ideaalwerk (http://ideaalwerk.de/)  offiziell unser Projekt ZUKUNFT DENKEN gestartet. Eine ganze Reihe von politisch, kulturell, wissenschaftlich, pädagogisch und wirtschaftlich engagierten Wuppertalerinnen und Wuppertalern war unserer Einladung in die Aula gefolgt, um sich über die Projektkoordinaten und die Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren.  Im abschließenden Gespräch über Zukunftsvisionen für Wuppertal fanden sich schnell große Schnittmengen: Grüner und gerechter, demokratischer und autofreier solle unsere Stadt werden. Wir danken allen Gästen für ihre wertvollen Anregungen und Beiträge und wir freuen uns über die zugesagte Unterstützung von Andreas Mucke (Oberbürgermeister), Uwe Schneidewind (OB-Kandidat), Helge Lindh (MdB), die Wuppertalbewegung e.V., Kornelia Heger-Wegmann (Station Natur & Umwelt), Uta Atzpodien (Freies NetzWerk Kultur), Björn Borgmann (Künstler),  und zahlreichen anderen.

v.l.n.r. Uta Atzpodien, Helge Lindh, Andreas Mucke

Denn eines ist klar: Wir müssen Zukunft neu denken und gestalten, damit wir angesichts der globalen Krisen überhaupt eine haben. Projektstart ZUKUNFT DENKEN weiterlesen

1. Platz beim Wettbewerb #befreiungheißt

Die Jugendlichen mit ihrer Lehrerin im digitalen Austausch.
Die Jugendlichen mit ihrer Lehrerin im digitalen Austausch.

Schüler*innen des Ganztagsgymnasiums Johannes Rau gewinnen mit ihrem Film den Wettbewerb #befreiungheißt. Ausgeschrieben wurde der Preis vom Wuppertaler Bundestagsabgeordneten Helge Lindh anlässlich des 75. Jahrestags der Beendigung des Zweiten Weltkriegs und der Befreiung vom Nationalsozialismus. In einer feierlichen Siegerehrung in der CityKirche Elberfeld verlieh er den glücklichen Preisträger*innen den ersten Platz samt Gewinn: Eine exklusive Führung durch den Bundestag in Berlin inklusive Reisekostenzuschuss.  1. Platz beim Wettbewerb #befreiungheißt weiterlesen

AUFGABEN FÜR DIE SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER DER JAHRGANGSSTUFEN 5 UND 6

Wochenpläne Klasse 5/6

Hier findet ihr die Wochenpläne für diese Woche.
Ab der nächsten Woche erhaltet ihr die Aufgaben über IServ. Probiert diese Woche daher noch einmal, ob ihr euch in IServ einloggen könnt.
Falls ihr Probleme habt, schaut noch einmal hier: IServ-Anleitungen
Ihr könnt euch an eure Klassenlehrer oder an Herrn Czock wenden.

11.05.-15.05.2020
04.05.-08.05.2020

 

27.04.-30.04.2020

 

20.04.-24.04.2020

 

16.03.-03.04.2020

Jahrgangsübergreifend

Jahrgangsstufe 5

Klasse 5a

Klasse 5b

Klasse 5c

Jahrgangsstufe 6

Klasse 6a

Klasse 6b

Klasse 6c

Wuppertal, 15.05.2020

Liebe Eltern,

liebe Schülerinnen und Schüler,

in der vergangenen Woche hat sich viel getan am GGJR!

Die Schülerinnen und Schüler der Q1 haben seit Montag wieder Unterricht, allerdings z.T. in halbierten Kursen. Wir Lehrerinnen und Lehrer haben uns sehr gefreut, endlich wieder „live“ in Gesichter schauen zu können, wenn auch die untere Hälfte durch Masken verdeckt ist. Safety first! Sicherheit ist oberstes Gebot!

Die Schülerinnen und Schüler der internationalen Klassen haben ebenfalls seit Montag wieder regelmäßigen Unterricht. In drei verschiedenen Gruppen, jeweils eine Doppelstunde pro Tag, können sie jetzt ihre Deutschkenntnisse vor Ort erweitern und vertiefen und sich auf die Eingliederung in die Regelklassen vorbereiten.

Das Abitur hat am Dienstag begonnen. Drei schriftliche Prüfungstermine liegen bereits hinter uns. Die Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern war – wie jedes Jahr – freudig gespannt. Durch die freiwilligen Abiturkursangebote im Vorfeld waren die Abiturientinnen und Abiturienten besser vorbereitet als manch Jahrgang vor ihnen. Dennoch bleibt natürlich die psychische Anspannung der ungewohnten Situation. Wir sind aber sehr zuversichtlich, dass wir die nächsten Prüfungen ebenso gut absolvieren werden und für die Schülerinnen und Schüler kein Nachteil durch die Corona bedingten Einschränkungen entsteht. Was wir uns noch wünschen – zurzeit aber noch nicht möglich erscheint – die persönliche Überreichung der Abiturzeugnisse!

Es hat sich aber noch mehr getan am GGJR!

Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen waren zu einer gesonderten IServ-Schulung im Haus.

Herr Czock hat in den Computerraum eingeladen und sehr geduldig Schritt für Schritt erklärt, wie man IServ für die Übermittlung von Aufgaben nutzen kann. Schon die Einrichtung eines Passwortes war allerdings für manchen schwierig, denn die Entscheidung für ein geeignetes Wort fiel nicht immer leicht.

Im Hinblick darauf, dass wohl noch eine längere Zeit mit einer Mischung aus Distanzlernen und Präsenzunterricht vor uns liegt, war es uns wichtig, auch die jüngsten technisch so zu schulen, dass sie dieses Kommunikationsmedium nutzen können, wie alle anderen Jahrgänge auch.

Und was passiert mit den übrigen Jahrgängen?

Wir arbeiten mit Hochdruck an einem rollierenden Raster für den Präsenzunterricht aller Jahrgänge. Im Prinzip müssen alle Klassen und die meisten Oberstufenkurse halbiert werden, um den Hygienevorschriften Genüge zu tun. Daher kann es keinen Regelunterricht geben wie in der Zeit vor Corona, sondern die Schülerinnen und Schüler können nur punktuell mit Unterricht versorgt werden, da die Lehrkräfte nicht in doppelter Anzahl zur Verfügung stehen.

Unsere Erprobungsstufenkoordinatorin Frau Korte, unser Mittelstufenkoordinator Herr Strasmann und unsere Oberstufenkoordinatorin Frau Kellner werden sich direkt an die betroffenen Klassen und Stufen wenden und gezielt informieren, z. B. auch, wenn noch Arbeiten oder Klausuren geschrieben werden müssen oder Beratungsgespräche anstehen. Sie stehen Ihnen natürlich auch für Ihre Fragen zur Verfügung.

Wie geht es mit den Musikklassen weiter?

Hier sind wir mit der Bergischen Musikschule in engem Austausch. Geplant ist ab der nächsten Woche die Wiederaufnahme des Kleingruppenunterrichts für die Instrumente Violine und Cello, die Querflöten bekommen Einzelunterricht. Auch das Orchester könnte in kleineren Gruppen wieder gemeinsam musizieren. Die Lehrerinnen der Musikschule werden die betroffenen Eltern telefonisch kontaktieren und Unterrichtszeiten absprechen.

Wann öffnet die Mensa?

Auch hier gibt es Lockerungen, so dass wir hoffentlich ganz bald wieder Essen in der Mensa anbieten können. Schon jetzt ist es möglich, Essen vorzubestellen und es mit nach Hause zu nehmen. Nähere Informationen hierzu finden sich auf der Homepage.

Wir wissen, dass es für alle, vor allem aber auch für die Eltern eine sehr herausfordernde Zeit ist. Deshalb bitten wir um Geduld, aber auch um Zuversicht. Wir sind überzeugt, dass die schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts ein Erfolg werden kann, wenn sich alle Beteiligten an die Abstandsgebote und Hygienevorschriften halten, um sich und andere weiterhin zu schützen.

Wir bitten alle, durchzuhalten!

Mit herzlichen Grüßen

Christiane Genschel

Schulleiterin

15.05.2020


Brief der Schulleiterin 6.05.2020

06.05.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

Ab Montag, 11. Mai 2020 starten wir tageweise – unter konsequenter Einhaltung der Abstandsregelungen und Hygienevorschriften – mit dem Präsenzunterricht in der Stufe Q1.

Dies wird KEIN Regelunterricht sein!

Verfahren für die Beurlaubung vom verpflichtenden Präsenzunterricht (PDF)

Die Schülerinnen und Schüler erhalten einen gesonderten Stundenplan, der vorab über IServ verschickt wird.

Für die Schülerinnen und Schüler der internationalen Klassen startet der Präsenzunterricht ab Montag, 11. Mai 2020. Zur Einteilung der Gruppen und für die genaue Uhrzeit bitte Frau Hess per Mail kontaktieren: nicole.hess((Klammer durch AT-Zeichen ersetzen))ggjr.de

Für die Jahrgänge 5 bis EF beginnt der Präsenzunterricht ab Dienstag, 26. Mai 2020 in einem tageweise rollierenden System. Dieser Plan wird von uns zeitnah entwickelt und bekannt gegeben.

Mit herzlichen Grüßen

Christiane Genschel

Schulleiterin

07.05.2020


Liebe Schülerinnen und Schüler,

nach nunmehr einigen Wochen Lernen und Lehren über das Internet („Distanzlernen“) möchten wir gerne genauer wissen, wie das Arbeiten mit IServ geklappt hat.

Bitte nehmt an der Umfrage teil, damit wir unsere Angebote noch verbessern können. Die Teilnahme ist anonym.

Du gelangst zur Umfrage, wenn du dich bei IServ einloggst.

Die Umfrage wird bis Sonntag, 24. Mai 2020 frei geschaltet sein.

Christiane Genschel

Schulleiterin

Brief der Schulleiterin bezüglich der Berufsfelderkundungstage

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen,

leider müssen wir die an unserer Schule für die Zeit vom 15.06.2020 bis zum 19.06.2020
geplanten Berufsfelderkundungstage absagen. Wir haben in den letzten Tagen zahlreiche Rückmeldungen erhalten, dass viele Betriebe ihre Angebote für die Erkundungstage zurückgezogen haben, weshalb es kaum möglich ist, alle Schülerinnen und Schüler mit Plätzen zu versorgen. Wir wissen, dass in die Vorbereitung viel Engagement und Zeit geflossen ist und werden uns daher darum bemühen, die Berufsfelderkundung in das kommende Schuljahr zu verschieben. Danke für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!
Herzliche Grüße

Ulrike Thiele
Koordinatorin Berufsorientierung

Christiane Genschel
Schulleiterin

 

Brief der Schulleiterin zur Wiederaufnahme des Unterrichts (30.04.2020)

Liebe Eltern,

sicher haben auch Sie durch die Medien erfahren, dass bis zu den Sommerferien kein regulärer Unterricht an den Schulen mehr stattfinden wird. Allerdings soll ab der kommenden Woche der Unterricht stufenweise wieder aufgenommen werden. Ab wann genau und für welche Klassen und Jahrgangsstufen wissen wir zum jetzigen Zeitpunkt allerdings noch nicht, so dass wir Sie noch ein paar Tage im Unklaren lassen müssen. Sobald wir konkrete Eckpunkte für die Umsetzung erhalten, werden wir Sie selbstverständlich informieren. Wir gehen nicht davon aus, dass der Einstieg vor Mitte nächster Woche umgesetzt werden kann, da den Schulen mit Sicherheit eine Vorlaufzeit für die Organisation eingeräumt wird.
Mit herzlichen Grüßen

Christiane Genschel
Schulleiterin
30.04.2020

Sollte das Sekretariat telefonisch nicht erreichbar sein, schicken Sie bitte eine E-Mail an:

verwaltung((Klammer durch AT-Zeichen ersetzen))ggjr.de" target="_blank" rel="noopener noreferrer">verwaltung((Klammer durch AT-Zeichen ersetzen))ggjr.de

Liebe Abiturientinnen und Abiturienten,

Verhaltensregeln ÖPNVwir freuen uns, euch ab Donnerstag wieder in der Schule begrüßen zu können!

Die Räume sind von Grund auf gereinigt, Seife und Einmalhandtücher sind ausreichend vorhanden, die Unterrichtsräume sind weit über die Schule verteilt, große Lerngruppen nutzen benachbarte Räume, so dass wir das Distanzgebot bestmöglich einhalten können.

Ihr bekommt von der Oberstufe einen Stundenplan für die Abiturvorbereitungstage zugeschickt, hier könnt ihr vorab sehen, zu welchen Zeiten ihr in welchen Räumen Unterricht in euren vier Abiturfächern haben werdet.

Bitte beachtet die Farben (blau, gelb, rosa), da durch diese Markierung die für euch vorgesehenen Zugänge zur Schule und die zu benutzenden Treppenhäuser gekennzeichnet sind.

Für die Pausen stehen euch der Schulhof und die Mensa zur Verfügung.
Wir gehen davon aus, dass ihr euch verantwortungsbewusst verhalten werdet, zum eigenen und zum Schutz der anderen und die bekannten Abstands- und Hygieneregeln einhaltet.

Wir wünschen euch einen sicheren und schönen Wiedereinstieg!

Herzliche Grüße

Christiane Genschel

Vom Projekt in die Struktur – GGJR stärkt Nachhaltigkeitsprofil

Das Projekt (2019-2021) wird von der Deutschen UNESCO-Kommission durchgeführt und stellt einen Beitrag zur Umsetzung des Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und somit zur Agenda 2030 dar. Gefördert wird das Projekt von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU). Darüber hinaus wird das Projekt von einem Projektbeirat begleitet, der aus Vertreterinnen und Vertretern u.a. von Greenpeace, Global Goals Curriculum, der DBU, Kultusministerien und UNESCO-Projektschulen besteht. Wir wurden als eine von 31 Pilotschulen zur Teilnahme am Projekt ausgewählt und beteiligen uns seit 2019 aktiv daran.

Artikel als PDF