Archiv der Kategorie: Aktuelles

Elternbrief Nr. 15

Informationen zum Schulbetrieb ab Montag, 19.04.2021

Liebe Eltern,

aufgrund des anhaltend hohen Inzidenzwertes in Wuppertal wird der Distanzunterricht auf Anordnung der Stadt bis auf Weiteres fortgeführt.

Dies bedeutet für den Unterricht ab Montag, 19.04.2021:

Jahrgänge 5 – EF:

Unterricht findet ausschließlich als Distanzunterricht statt!
Für die Jahrgänge 5 und 6 wird wieder eine Notbetreuung eingerichtet
(Anträge siehe Homepage).

Jahrgang Q1:

Ab Montag, 19.04.2021 Präsenzunterricht – große Kurse werden auf zwei Räume verteilt
Die Pausen werden auf dem Schulhof verbracht!

Jahrgang Q2:

Der Unterricht erfolgt wie geplant weiterhin nur in den Abiturkursen
Die Pausen werden auf dem Schulhof verbracht!
Das Abitur findet wie geplant statt.

Wichtig:

Die Durchführung von Selbsttests ist eine weitere Maßnahme, um das Infektionsrisiko zu minimieren, sie ist keine Gewähr für einen Schutz vor Infektionen.

Daher gelten alle bekannten Hygienemaßnahmen ohne Ausnahme weiter:

Abstand – Händewaschen – medizinische Maske – Lüften

Wir bitten die Schülerinnen und Schüler diese Regelungen vor allem auch auf dem Schulweg und in den Pausen zu beachten!

 

Nicht aufgeben!

Herzliche Grüße

Christiane Genschel
Schulleiterin

Wuppertal, 16.04.2021

Elternbrief Nr. 14

Informationen zum Schulbetrieb nach Ostern

Liebe Eltern,
laut Schulmail vom 08.04.2021 wird nach den Osterferien der Unterricht nun doch nicht wie vorab angekündigt als Wechselunterricht stattfinden, sondern der Distanzunterricht wird um zunächst eine Woche verlängert (Auszug aus der Schulmail siehe unten).

Dies bedeutet für die Woche nach den Osterferien (12.04.2021 – 16.04.2021):

Jahrgänge 5 – EF:

  • Unterricht findet ausschließlich als Distanzunterricht statt!
  • Für die Jahrgänge 5 und 6 wird wieder eine Notbetreuung eingerichtet
    (Anträge siehe Login-Bereich).

Jahrgang Q2:

  • Der Unterricht findet wie geplant nur in den Abiturkursen statt
  • Räume: siehe Vertretungsplan

Jahrgang Q1:

  • Montag bis Donnerstag Distanzunterricht
  • Achtung: die für Mittwoch und Donnerstag angesetzten Klausuren finden statt!
  • Freitag, 16.04.2021, Präsenzunterricht für den ganzen Jahrgang, große Kurse werden auf zwei Räume aufgeteilt

NEU:

Voraussetzung für den Präsenzunterricht in der Schule ist ab sofort eine negative Testung, die zweimal wöchentlich nachgewiesen werden muss. Schülerinnen und Schüler ohne diesen Nachweis können nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.
Die Testung erfolgt in der Schule für die Q2 am Montag, 12.04.2021 und am Mittwoch, 14.04.2021, jeweils zu Beginn des ersten Kurses, an dem teilgenommen wird. Ein negatives Testergebnis wird von der Schule bescheinigt und muss in den Nachfolgestunden (z. B. weitere Stunden am Montag und Dienstag) bei der Fachlehrkraft vorgelegt werden.

Alternativ kann auch die Bescheinigung einer Testung in einer öffentlichen Teststelle vorgelegt werden, die nicht länger als 48 Stunden zurückliegt.

Wichtig:

Die Durchführung von Selbsttests ist eine weitere Maßnahme, um das Infektionsrisiko zu minimieren, sie ist keine Gewähr für einen Schutz vor Infektionen.

Daher gelten alle bekannten Hygienemaßnahmen ohne Ausnahme weiter:

Abstand – Händewaschen – medizinische Maske – Lüften

Wir bitten die Schülerinnen und Schüler diese Regelungen vor allem auch auf dem Schulweg und in den Pausen zu beachten!

Herzliche Grüße

Christiane Genschel
Schulleiterin

Wuppertal, 09.04.2021

Auszüge aus der Schulmail vom 08.04.2021: Elternbrief Nr. 14 weiterlesen 

Elternbrief Nr. 13

Informationen zum Schulbetrieb nach Ostern

Liebe Eltern,

laut Schulmail vom 25.03.2021 wird nach den Osterferien das Wechselmodell zunächst bis zum 23.04.2021 fortgeführt.

Dies bedeutet, dass in der Woche nach den Osterferien der Unterricht für die Jahrgänge 5 – EF mit der B-Woche startet. Die B-Woche musste vor den Ferien aufgrund der Anweisung der Stadt Wuppertal in den Distanzunterricht geschickt werden.

Klassenarbeiten werden in den jeweiligen Gruppen geschrieben.

Jahrgang

12.04.2021 – 16.04.2021

5

B – Gruppe
Präsenz-Unterricht

A – Gruppe
Distanz-Unterricht

6

B – Gruppe
Präsenz-Unterricht

A – Gruppe
Distanz-Unterricht

7

B – Gruppe
Präsenz-Unterricht

A – Gruppe
Distanz-Unterricht

8

B – Gruppe
Präsenz-Unterricht

A – Gruppe
Distanz-Unterricht

9

B – Gruppe
Präsenz-Unterricht

A – Gruppe
Distanz-Unterricht

EF

B – Gruppe
Präsenz-Unterricht

A – Gruppe
Distanz-Unterricht

Q1


Distanz-Unterricht und Klausuren

Q2


Präsenz-Unterricht – nur die 4 Abiturfächer

19.04.2021 – 23.04.2021

5

A – Gruppe
Präsenz-Unterricht

B – Gruppe
Distanz-Unterricht

6

A – Gruppe
Präsenz-Unterricht

B – Gruppe
Distanz-Unterricht

7

A – Gruppe
Präsenz-Unterricht

B – Gruppe
Distanz-Unterricht

8

A – Gruppe
Präsenz-Unterricht

B – Gruppe
Distanz-Unterricht

9

A – Gruppe
Präsenz-Unterricht

B – Gruppe
Distanz-Unterricht

EF

A – Gruppe
Präsenz-Unterricht

B – Gruppe
Distanz-Unterricht

Q1


Präsenz-Unterricht

Q2


Präsenz-Unterricht – nur die 4 Abiturfächer – am 23.04.2021 Abitur E LK und GK

 

Diese Planung gilt, sofern für die Stadt Wuppertal keine erneute Ausnahmeregelung beschlossen wird.

 

Ich wünsche allen Schülerinnen und Schülern und Eltern erholsame Osterferien, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Herzliche Grüße

Christiane Genschel

26.03.2021

 

DIe PDF-Version finden Sie im LOGIN-Bereich.

Aktuelle Information zum Schulbetrieb

Am Samstagabend wurden die Schulleitungen in Wuppertal vom Krisenstab informiert, dass die Schulen mit Genehmigung vom Schulministerium ab Dienstag, 23.03.2021 erneut in den Distanzunterricht geschickt werden.

Dies betrifft die Schülergruppe der B-Woche in den Jahrgängen 5 – EF.

Am Montag, den 22.03.2021 können die Schülerinnen und Schüler noch am Unterricht der halbierten Klassen teilnehmen.

Die angekündigte Selbsttestung der Schülerinnen und Schüler entfällt damit.

Die Stufe Q2 hat durchgängig Präsenzunterricht (letzte vollständige Unterrichtswoche vor dem Abitur).

Die Stufe Q1 nimmt lediglich an den bereits angesetzten Klausuren teil.

Christiane Genschel
Schulleiterin
21.03.2021

Parlez-vous français?

Zum internationalen Tag der französischen Sprache am 21. März jeden Jahres möchten wir diese wunderbare Sprache in Schule und Unterricht einmal genauer vorstellen.

Warum sollte man Französisch lernen?

  • 200 Mio. Menschen weltweit können es sprechen, lesen oder verstehen
  • wird in 43 Ländern der Welt gesprochen
  • nach Englisch die am meisten gelehrte Sprache
  • eine der Amtssprachen der UN, der NATO und der UNESCO
  • offizielle Amtssprache in 29 Ländern
  • wird in allen Ländern der Welt unterrichtet
  • wird in zwei G8-Ländern gesprochen
  • ist die Sprache der Liebe

Ein Grund zum Feiern!

« La langue française est célébrée ainsi, car célébrer cette langue signifie reconnaître le potentiel de la langue et de la culture, rassembler les peuples, créer des espaces de solidarité et de compréhension mutuelle, réfléchir ensemble à notre avenir commun. » (Französischkurs der Klasse 9) Parlez-vous français? weiterlesen

Elternbrief Nr. 12

Liebe Eltern,

in Kürze wird es Schnelltests in der Schule geben.

Den Schulen werden noch vor den Osterferien insgesamt etwa 1,8 Millionen Selbsttests für einen Test pro Schülerin oder Schüler zur Verfügung gestellt.

Grundsätzlich entscheiden die Schulen nach ihren Gegebenheiten über Zeitpunkt und Organisation der Testungen.

Die Testung in der Schule stellt für alle Schülerinnen und Schüler sicher, dass der Test unter Beachtung der Gebrauchsanweisung richtig durchgeführt wird und eine unverzügliche Information über mögliche Infektionen vorliegt. Elternbrief Nr. 12 weiterlesen

Neue Ausgabe der Eulenpost anlässlich des Internationalen Frauentags

Pünktlich zum 8. März erscheint die Projektzeitung der Klasse 8a mit einigen Gastbeiträgen aus der EF. Die Artikel stehen dieses Mal unter dem Oberthema „Frauen, Heldinnen, Vorbilder“.

Im Deutschunterricht recherchierten die Schüler*innen zu ganz unterschiedlichen Frauen der Vergangenheit und Gegenwart. Sie fragten nach ihren Leistungen und den Schwierigkeiten, die sich ihnen in den Weg stellten. In der Eulenpost erscheinen nun einige Ergebnisse dieser Recherchen. Daneben finden sich Artikel, die allgemeinere Probleme aufgreifen (Sexismus, Gleichberechtigung, Gewalt) und zum Teil aus dem Unterricht der EF stammen.

Die Schüler*innen hoffen, dass auch die zweite Ausgabe der Eulenpost euer/Ihr Interesse finden wird.

Hier können Sie die Sonderausgabe herunterladen.

Gleichberechtigung für alle – Weltfrauentag

Genderungleichheiten gibt es noch heute, ob bei der Jobsuche, beim Gehalt oder bei der Frage, wer den Haushalt oder die Kinderbetreuung übernimmt, häufig haben Frauen das Nachsehen. Daher diskutierte der Q2-Französischkurs darüber, dass auch in Ländern wie Deutschland und Frankreich das Begehen des Weltfrauentags solange nötig ist, bis wirklich Gleichberechtigung herrscht.
Der EF-Geschichtskurs von Frau Stois beschäftigte sich beim Thema Menschenrechte mit Olympe de Gouges, die schon während der Französischen Revolution versucht hatte, Frauenrechte in der „Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte“ zu verankern. Sie scheiterte und bezahlte ihr politisches Engagement mit dem Leben.
Auch im Deutschunterricht der Klasse 8c bei Frau Nascimento wird die Emanzipation der Frau fokussiert. In der Unterrichtsreihe ,,Helden und Vorbilder“ wird das generische Maskulinum beiseitegeschoben und der Blick auf die Frauen gerichtet. In den Erarbeitungen der Schüler*innen werden schwerpunktmäßig besondere Frauen, ihr Stand in der Gesellschaft und ihr Wirken näher beleuchtet. Beginnend bei der historischen Person Sophie Scholl erstellen die Schüler*innen mediengestützte Referate und zeigen, dass auch zur Zeiten des Distanzunterrichts guter Fachunterricht möglich ist, der die Bildung des Individuums fördert.

Im April haben einige Schüler*innen dann beim Girl’s&Boy’s Day die Möglichkeit, in „genderuntypische“ Berufsfelder hineinzuschnuppern.

Kunstwettbewerb „Lockdown LookUp!“

Einige Schüler aus unserer Internationalen Klasse haben am Kunstwettbewerb des Kommunalen Integrationszentrum im letzten Herbst teilgenommen und kreative Kunstwerke zum Motto „Lockdown LookUp!“ eingereicht. Der Phantasie waren künstlerisch keine Grenzen gesetzt. Die teilnehmenden Schüler befassten sich mit den Veränderungen in ihrem Leben und in der Natur während des ersten Lookdowns und erzählen von Hoffnungen, Sehnsüchten aber auch von Zugewinn von Freizeit und Zeit mit der Familie. Die Jury, bestehend aus Dr. Stefan Kühn (Sozialdezernent), Dilek Engin (Intergrationsausschussvorsitzende), Andreas Lösche (Schulrat), Mansa Sabaghian (freischaffende Künstlerin) und Arlin Cakal Rasch (Leitung Kommunales Integrationszentrum), bewertete die Kunstwerke und verlieh die Preise aus aktuellem Anlass am 02.03.2021 per Videokonferenz. Alle teilnehmenden Schulen erhielten ein Banner mit verschiedenen Kunstwerken der Künstler, damit diese auch der Öffentlichkeit präsentiert werden können. Eine Wanderausstellung wird noch folgen.