Anmeldung für Klasse 5

Liebe Eltern der Kinder der 4. Klassen,

wir heißen Sie und Ihr Kind zur Anmeldung am Ganztagsgymnasium Johannes Rau herzlich willkommen.

Die Termine für die Anmeldung für Klasse 5 sind:

  • Montag 22.02.2021 9:00 – 12:00 Uhr
  • Dienstag 23.02.2021 9:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr
  • Mittwoch 24.02.2021 9:00 – 12:00 Uhr
  • Donnerstag 25.02.2021 9:00 – 12:00 Uhr

Aufgrund der Pandemielage bitten wir Sie, für die Anmeldung einen Termin zu vereinbaren, um möglichst unnötige Kontakte zu vermeiden.

Die Terminvereinbarung können Sie telefonisch vornehmen (0202 563 6105) oder online hier einen Terminwunsch angeben: Anmeldetermin für Klasse 5

Zur Anmeldung kommen Sie bitte mit Ihrem Kind und bringen folgende Unterlagen mit:

  • Anmeldebogen der Stadt Wuppertal (4Blätter), den sie von der Grundschule erhalten
  • Das Zeugnis der 4. Klasse, 1. Halbjahr, mit Schulformempfehlung der Grundschule
  • Geburtsurkunde, Familienstammbuch oder Ausweis/Reisepass
  • Impfausweis/Nachweis einer Masernimpfung
  • Ggf. Bescheinigung über das Sorgerecht

Da in diesem Jahr keine Informationsveranstaltung stattfinden konnte, bieten wir Ihnen eine individuelle Beratung an:

Wir bieten eine individuelle Beratung an: Anmeldung zur individuellen Beratung

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch (5636105) oder per Email (unter sabine.korte((Klammer durch AT-Zeichen ersetzen))ggjr.de) zur Verfügung.

Weitere Informationen über unsere Schule finden Sie hier:

Anmeldung für Klasse 5 weiterlesen

Hardt: Projekt gestoppt, Rat muss neu entscheiden

Liebe Eltern,

wir sind fassungslos!
Seit Dezember befassen wir uns konkret mit dem anstehenden Umzug im Sommer 2021 und dann ereilt uns ohne Vorankündigung diese Nachricht:

PRESSEINFORMATION / 13.01.2021

Hardt: Projekt gestoppt, Rat muss neu entscheiden

Eigentlich sollte nach den Sommerferien das Gymnasium Siegesstraße in einen Container-Modulbau auf dem Grundstück der ehemaligen Pädagogischen Hochschule auf der Hardt umziehen und die Sanierung des Schulgebäudes beginnen. Doch dieser Zeitplan und auch die Aussagen zu den Kosten für den Container-Modulbau sind nicht mehr zu halten. Das hat die Verwaltung heute, am Montag, 11. Januar, in ihrer Pressekonferenz eingeräumt.

Für das Ganztagsgymnasium Johannes Rau und die Gesamtschule Else Lasker-Schüler ist es ein harter Schlag ins Kontor: Das Ersatzquartier auf der Hardt kann nicht wie geplant im Sommer bezogen werden. Damit wird sich der Zeitplan für die Sanierung der beiden Schulen auf aktuell noch nicht absehbare Zeit verzögern. Hardt: Projekt gestoppt, Rat muss neu entscheiden weiterlesen

Weihnachtsgruß

Unser besonderer Dank geht in diesem Jahr an die Klassen 6a und 6b und ihre Kunstlehrerin für die Gestaltung der Weihnachtskarten!

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Eltern,
liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde und Unterstützer des GGJR,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Im Rückblick müssen wir leider feststellen, dass es ein Jahr voller Herausforderungen, Hindernisse und Heimsuchungen war.

Schon früh im Jahr wurde deutlich, dass Schule nur mit großen Einschränkungen durchführbar sein würde. Alle Beteiligten haben ein großes Lob und ein besonderes Dankeschön dafür verdient, dass sie durch ihre Geduld, ihr außergewöhnliches Engagement und die immer neu geforderten kreativen Lösungen dazu beigetragen haben, dass überhaupt phasenweise so etwas wie „Normalität“ stattfinden konnte.

Wir erinnern uns, dass wir im Anschluss an den ersten Lockdown im Frühjahr überglücklich waren, dass unser Abiturjahrgang 2020 (die „golden twenties“) seine Abiturzeugnisse auf der Bühne unserer Aula überreicht bekommen konnte, auch wenn eine richtige Feier leider untersagt war. Nach den Sommerferien waren wir voller Hoffnung, dass wir nun zu einem regulären Schulbetrieb zurückkehren könnten. Wir hatten sogar schon darüber nachgedacht, wie die ausgefallenen Highlights des Schuljahres – Klassen- und Kursfahrten, Projekttage, Konzerte und Feiern – nachgeholt werden könnten. Die Entwicklung der letzten Wochen und Monate hat uns aber leider gezeigt, dass dies bloßes Wunschdenken war.

Wir beenden das Jahr 2020 im Lockdown. Soziale Kontakte, Feiern und Familientreffen werden erneut auf ein Minimum reduziert. Dennoch: Menschlichkeit und vertrauensvolles Miteinander sind gerade in dieser Weihnachtszeit wichtiger denn je, damit wir die Zuversicht nicht verlieren und die Hoffnung auf ein gesundes, glückliches Jahr 2021.

Ich wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit!

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Im Namen der gesamten Schulleitung

Christiane Genschel
Schulleiterin

Weihnachten 2020

Demokratieprojekt „Mean it“!

Dreimal hatten wir das Schulprojekt der „Politiksprecher“ (die politiksprecher e.V.) zur Meinungsfreiheit erneut bei uns zu Gast und wieder gelangen eindrucksvoll gestaltete Vormittage voller Auseinandersetzung, Diskussion und Einsicht, – eine Veranstaltung für die Wertschätzung der Kontroverse und das politische Engagement.

Eine ausführlichere Darstellung aus Teilnehmersicht finden Sie hier: Demokratieprojekt „Mean it“! weiterlesen

Schüler und Schülerinnen des GGJR werden zu „Tütenengeln“ !

Viele Klassen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 haben sich an der Aktion „Tütenengel“ beteiligt und zwei Wochen eifrig in ihren Klassen Lebkuchen, Schokolade, Pralinen und andere Leckereinen gesammelt, um Geschenktüten für alleinstehende Wuppertaler*innen zusammenzustellen. Die Tüten werden dann an Heiligabend verteilt, als kleiner Ersatz für die alljährliche Veranstaltung in der Stadthalle, die dieses Jahr wegen Corona nicht stattfinden kann.
Am letzten Mittwoch war es dann endlich soweit: Stellvertretend für unsere Schule sind Schüler und Schülerinnen der Klassen 5a und 5b mit ihren Lehrerinnen zur Annahmestelle St Antonius am Unterdörnen gewandert und haben die Tüten abgegeben, die mit großer Begeisterung in Empfang genommen wurden. Vielen Dank an alle, die sich beteiligt haben!

Liebe Mitglieder des Vereins der Freunde,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Pandemiegeschehen haben wir uns dazu entschieden, die Mitgliederversammlung in die ersten Monate des Jahres 2021 zu verschieben. Der neue Termin wird noch mitgeteilt.

Der Vorstand