INFOABEND

Homepage-5er-014
TDOT2019-002
2
Medien-Kompetenz für 5er
musikklasse-002
GGJR auf instagram
sdz-2020-09-02
imagefilm-still
sdg-circle-and-13-
UNESCO-PROJEKT-SCHULE
bienenfreundlich
previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow

Liebe Kinder der 4. Klassen, liebe Eltern,

wir laden herzlich zu folgenden Terminen ein:

Infoabend für die Eltern: Dienstag, den 09.11.2021, um 19 Uhr

Ihr Kinder könnt mit euren Eltern unsere Schule kennenlernen am

Tag der offenen Tür: Freitag, 26.11.21, von 15 bis 18 Uhr

Selbstverständlich finden beide Veranstaltungen unter Einhaltung der besonderen Hygieneregeln zum Infektionsschutz statt.

Alternativ: Anmeldung zu einer digitalen Info-Veranstaltung

Wir freuen uns auf euch und heißen euch und eure Eltern herzlich willkommen!

Zwischenbilanz: Viel gelernt

Das Projekt ZUKUNFT DENKEN zieht eine starke Bilanz: Viel gelernt, viel getan, viel angeregt.

In der zweiten Phase des Projektes werden nun die Möglichkeiten zur Realisierung der erarbeiteten Zukunftsvisionen gemeinsam mit Vertreter*innen aus der Politik, der Stadtverwaltung und mit Bürger*innen diskutiert. Neue Wege für die Umsetzung gilt es zu finden und abzustimmen. So gelingt ein offener Dialog über die Zukunft unserer Stadt und die Unterstützung einer nachhaltigen Gestaltung Wuppertals.

Glückwunsch!

Der Film „unsere Realtät“ der Schülerinnen Samah Mustafa, Prisca Kinanga und Mariama Keita sowie weiterer SchülerInnen und Abiturientinnen hat beim REC Filmfestival in Berlin den Doku Clip Preis gewonnen!

„Die 6 Protagonistinnen zeigen in nachgestellten Spielszenen eindrücklich, wie sie Rassismus alltäglich erleben.“

Der Film ist in Kooperation der SV des GGJR mit dem Medienprojekt Wuppertal entstanden. Der Film ist von:
Stefanie und Prisca Kinanga, Samah Mustafa, Mariama Keita, Nershiha Baskaran und Abineya Sureshkumar.

Prisca Kinanga, Mariama Keita und Youmna Obeidi

Pac Man und (Französisch-)Unterricht?

Der Ausbau unserer Arbeitsplattform IServ und die IPads für den Unterricht haben uns endlich die technischen Voraussetzungen gegeben, um unseren Unterricht digital weiter zu entwickeln und besser an die Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schüler anzupassen.
Dazu gehören heute auch eine Vielzahl von recht einfachen aber witzigen Spielen, die mal eben kurz auf dem Handy – oft nebenbei – gespielt werden. Wir programmieren nun auf einer Plattform Lernspiele, die im Unterricht und natürlich auch gerne zu Hause gespielt werden können: Spielerisches Lernen ist aktives Lernen!
Wollen Sie eine Kostprobe?

Unser Indien-Workshop hat begonnen!

Am Dienstag trafen sich alle Teilnehmer*innen der fünf teilnehmenden Schulen bei uns in Raum 411, um sich kennenzulernen und Wünsche und Vorschläge für den Workshop zu sammeln.
In zwei Wochen treffen wir unsere indischen Austauschpartner online!